Herold HEINZ vom
FLECKENMAUERFEST
hat Euch zu verkünden:

Heute: Zuwachs in der Mittelgasse

Als Martin Steffen sein Berufsleben beendete, war klar, dass damit aus familiären Gründen ein Wohnortwechsel in den schönen Wonnegau erfolgen sollte. Er informierte sich über die Region und fuhr von Ort zu Ort, um sich von Land und Leuten inspirieren zu lassen. Auf seiner Erkundungstour kam er dabei auch nach Flörsheim-Dalsheim. Fasziniert von der vollständig erhaltenen Fleckenmauer, die den Ortskern von Dalsheim umschließt, war der Wunsch geboren, hier zu leben.

Dann kam sein Glück: Ein altes Bauern-/Winzergehöft stand zum Kauf und die Entscheidung war schnell getroffen: Dieses Haus sollte sein Ruhesitz werden. Dabei stand für Martin Steffen von Anfang an fest, dass er sich im Ort integrieren wollte. Bereits bei der Dalsheimer Kerwe 2015 sah man ihn und es entstanden die ersten Kontakte zu der Gruppe der Landfrauen und zur Chorgemeinschaft. Bereits damals traten die Organisatoren des FLECKENMAUERFESTES an ihn heran und flugs war in ihm die Idee geboren, sein schönes Ambiente für das  FLECKENMAUERFEST 2016 zur Verfügung zu stellen, den Hof zu öffnen und dort Stände zu platzieren.

Der ursprüngliche Innenhof lässt das frühere Leben in einem solchen Gehöft erspüren und Besucher tauchen damit ein in eine längst vergangene Zeit. So sieht man noch den ehemaligen Kuh-, Schweine- und Pferdestall und kann erkennen, mit welcher Mühe die Arbeiten im Hof in früherer Zeit zu verrichten waren. Herold Heinz staunte nicht schlecht, als er die Familie Steffen besuchte und dabei mit seinen eigenen
Äugelein das Anwesen mit Innenhof und großer Scheune sah.


Herold Heinz fühlt sich sichtlich wohl bei Monika und
Martin Steffen (Foto: Ute Frey)

Beim FLECKENMAUERFEST erlebt die Mittelgasse damit eine weitere Bereicherung, denn auf der Wegstrecke vom Katholischen Pfarrhof und Pfarrgarten bis zum Hof der Familie Streng werden das Weingut Kroll, der „Gallische Hahn“ (Hof von Familie Winter), das Weingut Ziegler und die Familie Martin und Monika Steffen ihre Tore öffnen. Allerlei Kurzweil wird in den Höfen und auf der Straße geboten.

Herold Heinz wird zu einem späteren Zeitpunkt über weitere Bürger in den anderen Straßen im alten Ortskern berichten, die ihre Höfe zum FLECKENMAUERFEST öffnen und damit Platz für mittelalterliche Stände bieten.

Die „Neubürger“ Martin Steffen und seine Frau Monika haben es damit verstanden, sich in das Ortsgeschehen von Flörsheim-Dalsheim einzufügen. So ist Martin Steffen bereits aktiver Sänger bei der Gesangsgruppe 'Vocalis' .....
Spätestens nach dem FLECKENMAUERFEST wird Familie Steffen jedem Flörsheim-Dalsheimer persönlich bekannt sein. Besonders erfreut ist Herold Heinz über die Worte von Martin Steffen: Der Innenhof des ehemaligen Bauern- und Winzergehöftes und natürlich auch die Wirtschaftsgebäude einschließlich einer 'Kuhkapelle' wie auch die beiden Weinkeller werden in ihrem bisherigen Ursprung erhalten bleiben und damit Zeuge einer längst vergangenen Zeit sein. "Wir freuen uns sehr, daß wir hier in Flörsheim-Dalsheim auf so viele freundliche und offene Menschen getroffen sind".


Der Türbogen über der Tür zu einem der Weinkeller (Foto: Martin Steffen)

Die Arbeitskreise Stände und Programm, die sehr eng zusammenarbeiten, werden im Hof der Familie Steffen den Geschichtenerzähler Chnutz vom Hopfen platzieren.Vor seinem Rundzelt mit 5 m Durchmesser sitzt dann 'Chnutz vom Hopfen' auf einer alten Holztruhe und erzählt ganztägig mittelalterliche Geschichten für jede Altersstufe. Kommet und spitzt Eure Lauscher ..... Und in der Dämmerung, im Schein
der Fackeln, gibt es die besonderen Geschichten für Erwachsene: tauchet ein, Ihr gestandenen Mannen und Weibsen, in die Welt des Mittelalters, wie es auch Herold Heinz tun wird……….und höret die wohlgewählten Worte des Geschichtenerzählers, denn 'Chnutz vom Hopfen' nimmt Euch mit seinen Geschichten mit auf eine ewige Zeitreise.....


Der Geschichtenerzähler Chnutz vom Hopfen (Foto: Der Künstler)

Darüber hinaus findet Ihr im Hof von Familie Steffen den Stand von Amelia Schweig. Sie präsentiert Euch Allerley selbst hergestelltes aus eigenem Anbau - „rund um die Olive“.

Der Herold HEINZ vom FLECKENMAUERFEST wird Euch immer wieder Neues vom FLECKENMAUERFEST verkünden, auf dass Ihr gespannt seiet auf dieses besondere Spectaculum …..

Und so seiet Euch jetzt gewiss: Bis zum Beginn des Festes sind es jetzt nur noch 19 Wochen oder 133 Tage, aber noch 15.408.000 Herzschläge .....