Herold HEINZ vom
FLECKENMAUERFEST
hat Euch zu verkünden:

Edle Gönner äußerst willkommen .....

Unser mittelalterliches Fest, umrahmt von unserer altehrwürdigen Fleckenmauer, beginnend am neunten Tag im Monat September anno 2016, lässt Euch wiederum eintauchen in das Leben und Treiben längst vergangener Tage und wird lebendig durch: Ritter, Gaukler, Spielleute, u.v.m.

Die Vorbereitungen für das Fleckenmauerfest 2016 – unter der Regie des Vereinsrings – laufen auf Hochtouren und alle Beteiligten sind wieder mit “Feuereifer“ dabei. Für alle Arbeitsgruppen gilt: Es gibt viel zu tun .....

Heute berichtet Herold Heinz über den Arbeitskreis, der sich bemüht, ansprechende und motivierende Druckereisachen zu gestalten, damit Werbung zu betreiben und die neumodernen 'Medien' wie Plakate, Handzettel, Zeitung, Fernsehen, Radio und Propaganda von Mund zu Mund dazu zu bewegen, unser Fest in aller Gedächtnis zu rufen. Unter der Bezeichnung „Presseclub für das FMF“ ist dieser Arbeitskreis bereits seit Jahren bekannt. Ihm zugehörig sind Silvia Käse, Sabine Starke, Rüdiger Strubel, Stefano Lübbecke - und sie alle hatten in den letzten Wochen „alle Hände voll zu tun“, denn die Plakate und ein weiterer Handzettel für das Fleckenmauerfest
sind zu gestalten und in Nah und Fern zu verteilen.


Hier könnte auch Ihr Zeichen stehen

Darüber hinaus ist der Presseclub rege auf den Spuren edler Gönner, denen es eine Ehre wäre, ihr Schärflein zur Ausgestaltung und damit zum Gelingen unseres Festes beizutragen. Der Presseclub hat einen groß über die Ortsgrenzen hinaus angelegten Spendenaufruf gestartet. Dabei konnten bereits erste Erfolge verzeichnet und 'edle Gönner' gewonnen werden, die Eure Äugelein auf den Plakaten und Handzetteln sehen werden. Schön, dass sich so viele Privatpersonen und Unternehmen mit dem Fleckenmauerfest identifizieren und gerne in „die Tasche greifen“, um bei diesem Fest mit Herz-Seele-und Geldkatze aktiv dabei zu sein .....

Herold Heinz rät Euch nun: Dauert es Euch zu lange, bis der Presseclub wegen einem Obolus an Euch herantritt, dann meldet Euch doch direkt bei Rüdiger Strubel (Tel. 06243 - 9062932) oder per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die fleißigen Bienen werden dann direkt aktiv…...

So sei es bisher - es soll aber noch weiter Wichtiges zu verkünden sein:
Am letzten Sonntag fand der Umzug zum Rheinland-Pfalz-Tag in Alzey statt, an dem alle dem örtlichen Vereinsring zugehörigen Gruppierungen und Privatpersonen teilnehmen durften, alldieweil wir alle den besonderen Zuschlag erhalten hatten. Es ist schon eine besondere Auszeichnung, dass wir uns unter dem Motto „VG Monsheim feiert 1250 Jahre Dalsheim und das Fleckenmauerfest“ darstellen konnten und als Zugnummer 6 (von 116) direkt hinter den hohen Herren platziert wurden.

Eine ausgezeichnete Werbung für unseren schönen und ausgezeichneten Ort und das Fleckenmauerfest…..

Eine zu Dank verpflichtende Aufmerksamkeit widmete uns das SWR-Fernsehen, das den Umzug in Alzey weltweit und zeitnah übertragen hat und unserer Gruppe eine unverhältnismäßig lange Sendepassage widmete, wobei dabei deutlich auf unser bevorstehendes Fleckenmauerfest hingewiesen wurde. Wer sich das nochmal oder überhaupt ansehen möchte, suche im Internet die SWR Mediathek, Sendung vom 05/06/2016, 15.00 bis 18.00 Uhr.


Der Tross zum FLECKENMAUERFEST
Rheinland-Pfalz-Tag in Alzey, am vergangenen Sonntag
(Foto: Karin Henn)

Ein kräftiges Händegeklapper gebührt
- dem 1. Vorsitzenden des Vereinsrings, Herrn Frank Sagadin, für seine Bemühungen, das Fleckenmauerfest wie auch die 1250-Jahr-Feier des Ortes beim Rheinland-Pfalz-Tag als Zugnummer der VG Monsheim zu präsentieren

- allen Teilnehmern und Vertretern der verschiedenen Mitglieder im Vereinsring und deren bewundernswertem Durchhaltevermögen trotz der ungewohntgroßen Hitze

- dem Brauchtumsverein für die Bereitstellung des uralten Leiterwagens mit dem aufgebauten Trullo

- unserem Fahrer Udo Schwamb für die Bereitstellung und Lenkung seines Schlüter-Oldtimer-Traktors und

- den Spendern der edlen Weine aus unserer Weinburg - den Weingütern Claus Christmann und Rüdiger Strubel



Herold Heinz kann nur staunen, denn „Einmal wieder ist dem Vereinsring damit eine besondere Aktion gelungen“. Gleichzeitig hat es wieder einmal bewiesen, wie eng die Vereine und Interessensgruppen - organisiert durch den Vereinsring - zusammengerückt sind und das 'Wir-Gefühl' immer mehr gestärkt wird.

Herold HEINZ vom FLECKENMAUERFEST wird Euch immer wieder Neues vom FLECKENMAUERFEST verkünden, auf dass Ihr gespannt seiet auf dieses besondere Spectaculum …

Seiet Euch gewiß: Ab heute bis zum Fest sind es noch 13 Wochen oder 92 Tage, das sind 2.202 Stunden - aber immer noch 10.569.600 Herzschläge .....